Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Sozialabteilung

 

Sozialabteilung

 

Sozialabteilung

Tel. 0761 38661 43
E-Mail: sociale.friburgo@esteri.it

 

Beantragung der italienischen Steuernummer

Die italienische Steuernummer kann sowohl per Post als auch per Email beantragt werden. Hierzu muss das entsprechende Formular ausgefüllt und zusammen mit einer Kopie des Personalausweises oder des Reisepasses (wichtig: die aktuelle Adresse muss ersichtlich sein!) an das Konsulat geschickt werden.

Bitte geben Sie unbedingt an, ob nur eine italienische Steuernummer beantragt werden soll, oder ob auch das Steuernummernkärtchen im Kartenformat gewünscht wird (dieses wird nicht vom Konsulat ausgestellt sondern innerhalb von circa sechs Wochen nach Antragstellung von der Agenzia delle Entrate, dem italienischen Finanzamt).

Wird per Email ein Antrag an sociale.friburgo@esteri.it gestellt, wird Ihnen auf gleichem Weg die Bescheinigung der Erteilung der
italienischen Steuernummer (certificato di attribuzione del codice fiscale) in PDF-Format zugesandt.

Sollten Sie stattdessen eine Zusendung der Bescheinigung in Papierform oder/und die Ausstellung des Steuernummernkärtchens wünschen, muss der Antrag per Post gestellt werden. Dem Antrag und der Kopie des Ausweises müssen dann noch eine Briefmarke à 0,80 € (falls nur die Bescheinigung in Papierform gewünscht wird) oder zwei Briefmarken à 0,80 € (falls auch das Kärtchen beantragt wird) beigefügt werden.



Anmeldung in Deutschland eines zuvor in Italien zugelassenen Fahrzeuges

Die Anmeldung in Deutschland eines zuvor in Italien zugelassenenen Fahrzeuges reicht nicht aus, um dieses bei den zuständigen dortigen Behörden (Pubblico Registro Automobilistico = P.R.A) abzumelden. Die Liste der vereidigten Übersetzer finden Sie unter der Sektion "Datenbank".



Unterhaltsbescheinigungen

Wer in Deutschland lebt und bedürftige Angehörige in Italien unterstützt, kann dies beim deutschen Finanzamt geltend machen und die von der deutschen Steuergesetzgebung vorgesehenen Erleichterungen beantragen. Dazu muss dem Finanzamt eine „Unterhaltsbescheinigung über Unterstützung bedürftiger Abgehöriger“ vorgelegt werden. Diese Bescheinigung allein begründet allerdings noch keinen Anspruch auf Steuererleichterung, das Finanzamt kann weitere Nachweise verlangen. Für weitere Informationen wenden Sie sich an Ihr zuständiges Finanzamt.



Arbeiten in Deutschland


 


19